SV Eintracht wählt Fußballvorstand neu

In unserem Vereinsheim am Hellmskamp fand am Dienstag, dem 10.05.2016, unter reger Beteiligung die Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung statt. In ihren Ämtern bestätigt bzw. neu in ihre Ämter gewählt wurden Winfried Gruel (Fußballobmann), Thorsten Pollack (Damenfußballobmann), Michael Rose (Kassenwart), Maik Lache (Pressewart). Ein Schiedsrichterobmann wird noch gesucht.
Die Mannschaften bzw. Unterabteilungen konnten erfreulich positive Fazits bzgl. ihrer Saisonverläufe ziehen.
Sehr erfolgreich agiert die 1. Damenmannschaft von Rüdiger Holtorf, die sich bereits Pokalsieger nennen darf und in der Kreisliga so stark auftrumpft, dass sogar die Vizemeisterschaft erreichbar ist und damit der Aufstieg in die Bezirksliga möglich wäre.

Die 1. Herrenmannschaft von Thomas Absolon konnte ebenfalls von einem sehr erfolgreichen Saisonverlauf berichten. Zur Zeit belegt die Mannschaft in der Kreisliga einen hervorragenden fünften Platz. Platzierungen im gesicherten oberen Bereich sind auch zukünftig die Zielvorgabe, um mittelfristig in der dann um die Kreise Friesland und Wilhelmshaven erweiterten Liga gesetzt zu sein. Weiterhin hat die Mannschaft ihre Pokalerfolge des letzten Jahres bestätigt und erneut das Kreispokalhalbfinale erreicht. Trainer Absolon wird seinen Stamm immer wieder durch aufrückende Jugendspieler erweitern und setzt damit genau das um, wofür unser SV Eintracht steht: Ausbildung und weitere Förderung unserer Spieler über die Jugendabteilung in den Seniorenbereich hinein.

Die 2. Herrenmannschaft hat sich wie angepeilt aus einer schwierigen Lage befreien können und das Ziel Klassenerhalt ist in sehr greifbare Nähe gerückt. Dies ist Ausdruck unseres guten Zusammenhalts und unserer guten Kooperation unter den Mannschaften und Abteilungen, denn aufgerückte A-Jugendspieler konnten ihren Beitrag zum Erfolg leisten.

Die 3. Herren spielt in der 2. Kreisklasse B.

Die Ü40-Damen trainieren weiter eifrig, neuerdings Mittwoch abends, und nehmen erneut an der
Ü35-Niedersachsenmeisterschaft teil. Dort wollen sie ordentlich Tore schießen.

Die Ü40-Herren haben einen großen Kader und beste Stimmung innerhalb der Mannschaft. Leider bringen es die Umstände aber mit, dass zu den Spielen berufs-, familien- oder krankheitsbedingt nur eine dünne Spielerdecke zur Verfügung steht. Weiterhin ist es nicht leicht, Ü40-Nachwuchs zu rekrutieren.

Der Ü48 geht es personell deutlich besser. Über Zulauf kann nicht geklagt werden.
Und die vorhandenen alten Hasen lassen das Kicken einfach nicht sein, so dass wir uns
um diese Truppe nicht zu sorgen brauchen.

Die Jugendfußballabteilung kann von einer stetigen Weiterentwicklung unter Jugendfußballobmann Holger Hanneken berichten. Die einzelnen Mannschaften haben ihre Punkte nach und nach im Trockenen, weshalb das Augenmerk schon langsam Richtung unseres großen Etzhorner Sommercups 2016 wandert. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Der Termin 12.-14. August kann schon vorgemerkt werden.

Maik Lache

Share This: