Drei Tage Jugendfußballfest in Etzhorn

Auf der Anlage des SV Eintracht am Hellmskamp wurde vom 03.07. bis 05.07. am gesamten Wochenende der 21. Etzhorner Sommercup mit über 100 Jugendmannschaften ausgetragen.
Freitag begannen die B- und C-Junioren und lieferten sich sehr faire Spiele in bester Turnieratmosphäre, was sich am Samstag mit den E-, C-, und D-Juniorinnen und E- und D-Junioren fortsetzte.
Die Sportanlage hatte sich längst in ein farbenfrohes Menschenmeer aus Spielern, Eltern, Freunden und Betreuern verwandelt. Drei Gästeteams (Hamburger SV, SV West-Eimsbüttel Hamburg, ESV Wilhelmshaven) übernachteten vor Ort und genossen die tolle Stimmung mit Musik und allerbester Verpflegung an diversen Ess- und Trinkständen. Besonders auf das ausreichende Trinken und den Aufenthalt im Schatten wurde von den Mannschaftsbetreuern und den Eltern sehr geachtet, damit die Aktiven bei den hohen Temperaturen keinen Schaden nahmen.
Der Turniersamstag konnte dank flexibler Spielplangestaltung exakt rechtzeitig vor dem auch noch anstehenden Unwetter abgeschlossen werden, so dass alle Gäste und Gegenstände heile und gesund blieben.
Am Sonntag folgte noch der Turnierhöhepunkt, als die Kleinsten ihren großen Auftritt hatten. 30 Mannschaften der G- und F-Junioren spielten nach den aktuellen Fairplay-Regeln des DFB ohne Schiedsrichter und mussten die Spielregeln unter sich umsetzen. Dies gelang den Mannschaften insgesamt sehr gut. Es ergaben sich muntere Spiele, bei denen wenig diskutiert werden musste. Für den Notfall standen Eintracht-Offizielle als Helfer beratend zur Seite. Dies war der Fall, wenn Eltern oder Trainer/Betreuer nicht, wie eigentlich vorgesehen, vorbildlich agierten.
Unter viel Applaus wurden bei der Siegerehrung alle Spieler mit einem Pokal (von Michael Nerkamp gesponsert) geehrt. Ein Extralob gab es von Jugendobmann Holger Hanneken für die Organisatoren Klaus Weyhe und Michael Lichterfeld sowie die unzähligen Helfer, die dieses herrliche Jugendfußballfest ermöglicht hatten.
Unermüdlichen 3-Tage-Einsatz zeigten auch Jörg Hasler (Turnierleitung), Andy und Marius (Grillstand), Elisa und Susi (Kuchenstand), Marco, Olaf, Ralf, die Jungs und Mädels aus den älteren Jugendmannschaften (Getränkewagen, Grillstand) und Holger selbst.
Hervorzuheben sind noch DIE SCHIEDSRICHTER und Olaf Brunssen von bo entertainment, der die Laut-sprecheranlage nach dem Gewitter am Sonntagmorgen erneut aufbauen musste und dies für uns trotz durchgearbeiteter Nacht gemacht hat. Großes Dankeschön!!
Rena und Wilhelm waren immer ansprechbar und für alle da.
Viele andere helfende Hände, die gar nicht alle namentlich erwähnt werden können, übernahmen weitere Einsätze und machen dies hoffentlich auch wieder im nächsten Jahr.

Vielen, vielen Dank!!!

Maik Lache

Share This: